#1 #5 Abwechslung. von Ferry 03.04.2012 13:50

avatar

Als ich mit Anni und Linda im Stall fertig mit Aufräumen waren, trennte ich mich von den beiden.
Ich wollte heute mit Flo ein paar kleine Sprünge nehmen und sehen, was sie in diesem Gebiet so konnte. Ich selbst war eigentlich nicht so begeistert vom Springen, aber für kleine Hindernisse war selbst ich noch zu haben.
Pfeifend machte ich mich auf den Weg zu Flowers Stall. Sie stand wie immer auf dem Paddock und wieherte mir entgegen, als sie mich bemerkte und lief nach drinnen. Ich holte sie aus ihrer Box und führte sie nach draußen. Dann kramte ich meinen Putzkoffer aus meinem Spind und begann, Flo gründlich zu putzen. Flo genoss es und döste vor sich hin. Mit angewinkeltem Bein stand sie da und rührte sich nicht. Ich summte leise vor mich hin, während ich sie putzte.
Auf einmal wurden mir von hinten die Augen zugehalten und ich erschrak kurz, dann entspannte ich mich.
"Finn.", seufzte ich und meine Augen wurden geöffnet.
"Hellseherische Fähigkeiten.?", fragte er lachend.
"Nein.", schmunzelte ich, "Aber gibt nicht viele hier die infrage kommen so einen Quatsch zu machen"
"Na danke", schmollte er.
"Schleich dich nicht nächstes Mal nicht so an.", lachte ich.
"Na fein.", antwortete er, "Ich überleg's mir."
Ich wendete mich wieder Flo zu und putzt sie zu Ende. Dann holte ich Sattel und Trense aus dem Spind. Während ich sie sattelte, bemerkte ich zwei Jungs, die an der Reithalle rumlungerten.
"Wer ist das denn bitte.?", fragte ich Finn und nickte mit dem Kopf in Richtung der beiden.
Finn folgte meinem Blick und erklärte dann: "Ach, keine Ahnung. Hab ich hier auch noch nie gesehen."
"Glaubst du, die sind zum Reiten hier.?", ich beobachtete die beiden, nebenher schloss ich Flos Kehlriemen.
In dem Moment liefen Anni und Linda an den beiden vorbei. Die zwei Jungs pfiffen ihnen hinterher und fingen dann an lauthals zu lachen.
"Oke, die Frage ist wohl gerade überflüssig geworden.", meinte Finn.
"Die gefallen mir nicht.", kommentierte ich und saß auf.
"Ich werd nachher mal mit denen reden.", Finn zwinkerte mir zu, dann ritt ich zum Außenplatz und Finn musste wieder an die Arbeit.
Ich selbst musste auch an den beiden Jungs vorbei reiten. Als ich auf ihrer Höhe war, schaute ich sie misstrauisch an, die beiden schauten auch zu mir rüber und begannen zu tuscheln. Ich wendete meinen Blick ab und trieb Flo schneller vorwärts.
Auf dem Platz angekommen stieg ich nochmal kurz ab und band Flo kurz am Zaun fest. Dann baute ich mir 2 kleine Sprünge in der Mitte des Platzes auf. Als ich damit fertig war, gurtete ich nochmal nach und schwang mich dann wieder auf Flos Rücken.
Ich ritt ein paar Runden ganze Bahn, mit langen Zügeln und Flo machte sich lang. Sie lief zügig und wurde aufmerksamer, sobald ich die Zügel ein wenig mehr annahm. Schließlich trabte ich an. Auf dem Zirkel versuchte ich sie zu lockern und gut am Zügel zu haben. Danach folgte ein Handwechsel und ich versuchte auf dem anderen Zirkel, sie ein wenig mehr zu biegen. Flo bog ihren Hals schön und machte flotte, große Schritte. An der nächsten langen Seite übte ich mit ihr das Schenkelweichen. Flo stolperte heute ein wenig, aber sonst lief sie gut.
Dann saß ich aus und galoppierte an. Ich verlangsamte und beschleunigte den Galopp, dann machte ich einen fliegenden Galoppwechsel und machte das selbe auf der anderen Hand. Es folgte eine kleine Schrittpause. Ich ließ die Zügel wieder ein wenig länger und klopfte ihr den Hals.
Ich schaute mir nochmal die Sprünge an, die ich aufgebaut hatte und machte Flo mit einigen kleinen Paraden wieder auf das Antraben aufmerksam. Die Sprünge waren nicht sehr hoch und ich wollte sie nur zum Spaß nehmen. Ich trabte an und hielt mit Flo auf den ersten Sprung zu. Flo spitzte die Ohren und beschleunigte kurz vor dem Sprung ein wenig. Sie sprang sauber ab, setzte aber etwas unsanft auf und galoppierte weiter. Ich lenkte sie auf den Hufschlag und klopfte ihr den Hals. Flo schnaubte.
Ich ritt den Sprung nochmal an, Flo nahm ihn wieder gelassen und hielt auf den zweiten Sprung zu, den sie auch gut meisterte. Ich parierte sie durch und klopfte ihr nochmal lobend den Hals. Das sollte reichen. Ich ritt im Leichttrab noch einige Runden, bis ich durchparierte und sie im Schritt mit langem Zügel trocken ritt. Ich nahm die Füße aus den Steigbügeln und ließ sie baumeln.
Als ich zum Hof zurückkehrte, waren die beiden Jungs von vorhin nicht mehr da. Zurück bei Flos Stall stieg ich ab, nahm ihr die Trense ab und band sie am Halfter am Putzplatz an.
Finn kam um die Ecke und gesellte sich zu mir, als ich Flo absattelte und nochmal grob putzte.
"Weißt du was, diese zwei komischen Vögel sind KFS-Mechaniker und eigentlich nur hinter den Mädels her", erklärte er mir dann und zwinkerte, "Nimm dich also in Acht."
Ich musste lachen: "Glaub mir, ich kann auf mich aufpassen."
"Jaja.", grinste Finn, "Das hast du ja allen mit deinem Fuß bewiesen."
"Ach.", ich schubste ihn und führte dann Flo zur Koppel. Er kam mit.
Anschließend musste ich noch alles wieder zurück in meinen Spind räumen und meine Sprünge abbauen.

864 Wörter.

#2 RE: #5 Abwechslung. von Jill 04.04.2012 09:36

avatar

Ich mag deine Berichte gerne Lesen ^^
sehr schön geschrieben.
Ja mit den Jungs daschte ich mach ich mal ein bischen wirbel auf dem Hof hihi ^^

#3 RE: #5 Abwechslung. von Ferry 04.04.2012 17:58

avatar

Haja und dann muss man es auch ausnutzen (:
schön dass dir meine Berichte gefallen - danke

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz